Afrika mit Rückflugticket – eine Wattpolizei-Mitmachshow von und mit Sebastian Fuhrmann

Auf einen Blick

  • Stadland
  • Für Kinder
  • Kindertheater

Im Rah,en der Zugvogeltage: Sebastian Fuhrmann: die Wattpolizei-Mitmachshow

Im Sommer 1998 hatte im Haus der Insel auf Langeoog ein neues Kindertheater Premiere.
 
Sebastian Fuhrmann aus dem Rheinland hatte sich die Wattpolizei ausgedacht, und das kam so:
Mit seinen Kabarettprogrammen „Ende der Ausbaustrecke“ und „Fe-Wo mit Deichblich“ war die in  Köln geborene Frohnatur bereits seit Jahren im Land der Friesen unterwegs und begann gerade, sich Gedanken über Kindertheater zu machen.
 
Eines fiel ihm bei seinen Reisen von Insel zu „Siel“ und zurück immer wieder auf: Es gab Puppentheater, Clowns, Zauberer, aber kein einziges Kindertheater nahm die vielen Geschichten auf, die das Wattenmeer in solch großer Vielfalt bietet.
 
Und schon war die Grundidee für die „Wattpolizei“ geboren. Mit vielen lustigen und spannenden Mitmach-Geschichten und dazu passend komponierten Liedern ersann sich der studierte Musiker vier Programme rund um die „Wattpolizei“.
 
Wattinspektor Willi und seine Freunde Hubert Heuler, Katrin Krabbe und Magdalena Möwe lösen seitdem Fall um Fall. Sei es der Einsiedlerkrebs Hein, der nicht in sein neues Zuhause findet ("1-2-3-Wattpolizei") oder Jack, die amerikanische Schwertmuschel, die so gern nach Hause nach Florida möchte ("Wattinspektor Willis Welt"), für alle ist Wattinspektor Willi da, immer natürlich mit Hilfe des Publikums, der Kinder also. Zusammen mit dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer entstanden außerdem eine CD und ein Programm für die "Zugvogeltage", die jedes Jahr im Herbst in Ostfriesland stattfinden. Hier erzählt Wattinspektor Willi die Geschichte von Kilian Knutt, der nach dem Schlüpfen in Sibirien mit seinen Eltern die abenteuerliche Reise nach Afrika und zurück antritt ("Afrika mit Rückflugticket")
 
Mehr Infos, Bilder und Hörproben auf wattpolizei.de

Sebastian Fuhrmann von der Wattpolizei kommt und macht mit euch eine Stunde lang ein tolles Kinderprogramm. Er bringt auch einen “Experten“ mit, der sich mit Zugvögeln auskennt. Diesmal geht es um einen kleinen Vogel, der unbedingt nach Afrika fliegen will. Ob er es schaffen wird? Genaues können wir euch zur Geschichte noch nicht sagen – die wird sich Sebastian Fuhrmann mit euch zusammen ausdenken. Dabei unterstützt uns der “Experte“ mit seinem Wissen. Und Musik zum Mitsingen gibt es auch noch!
Geeignet ist das Stück für Kinder ab dem Vorschulalter.

Anmeldung in der Seefelder Mühle, telefonisch zu den Bürozeiten (9–14 Uhr) unter 04734 1236 oder per Email an kulturzentrum@seefelder-muehle.de.
Es gilt die 3-G Regel: Zutritt nur geimpft, genesen oder getestet.



Termine im Überblick

Auf der Karte

Seefelder Mühle
Hauptstraße 1
26937 Stadland - Seefeld
Deutschland

Tel.: 04734/1236
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.