Kiten

Auf dem Wasser, in der Luft

Wenn es den meisten Gästen am Strand schon fast ein bisschen zu windig ist, geht der Spaß für sie erst richtig los: die Kitesurfer. Seit 2021 gibt es in Butjadingen neben Burhave, hinter der Nordsee-Lagune, nun einen zweiten Kitespot in Tossens. In diesen Zonen halten sich hauptsächlich Wassersportler auf, sodass sowohl für Badegäste und Sportler mehr Sicherheit gegeben ist. Und zudem wird ein weiterer Beitrag zum Schutz des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer geleistet. Neue Situation Bis Ende vergangenen Jahres war das Kitesurfen im Nationalpark nur in dafür ausgewiesenen Zonen erlaubt. 

Und für alle, die auch gerne mal elegant übers Wasser gleiten oder durch die Lüfte fliegen möchten, bieten die Kitebrothers mit ihrer Surfschule Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Die Kitezonen in Butjadingen

Hinweise

Achtung - Kiten ist nicht ungefährlich! Zum eigenen Schutz sowie dem der Badegäste, anderer Wassersportler und der Tier- und Pflanzenwelt des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer bitten wir Sie den Sport mit Vorsicht zu genießen und lediglich die dafür vorgesehenen und ausgewiesenen Zonen zu nutzen. So können Unfälle vermieden werden, denn ein Ritt über eine durch Wasser verdeckte Schlenge kann lebensgefährlich werden.

Bei genauen Informationen wenden Sie sich bitte an die KiteBrothers

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.