© Thomas Hellmann

Das Wattenmeer

Urlaub am Weltnaturerbe

Frische Nordseeluft, weite Strände und ein Himmel voller malerischer Wolkenspiele: Was braucht es mehr für eine Ruheoase und den perfekten Ort für Ihre Auszeit am Meer? Und dabei ist unsere Region keinesfalls so dünn besiedelt, wie es auf den ersten Blick scheint. Entdecken Sie die einmalige Tier- und Pflanzenwelt des Wattenmeeres.

Direkt vor unserer Haustür liegt auf 35 Kilometern Küstenlänge das Niedersächsische Wattenmeer, das seit 2009 Weltnaturerbe ist. Und hier tummelt sich das unscheinbare Leben, von dem ein Teil zweimal täglich von der Flut überspült und damit für unsere Augen vorübergehend unsichtbar wird. Insgesamt mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten leben im Nationalpark und manche von ihnen gibt es sogar nirgendwo sonst auf der Welt. Da wäre am offensichtlichsten der Wattwurm, der das Watt frisst und kleine spaghettiartige Sandhäufchen hinterlässt. Aber auch zahlreiche Fischarten, Kegelrobben und Schweinswale finden im Wattenmeer ein reichhaltiges Nahrungsangebot. Und die Seehunde bringen auf den Sandbänken im Wattenmeer sogar ihre Jungen zur Welt. Kein Wunder, dass dieser Lebensraum besonders geschützt ist, oder?

© Alex K. Media

Langwarder Groden

Ein ganz besonderes Teilgebiet des Wattenmeeres ist der Langwarder Groden an der Spitze der Halbinsel Butjadingens. Inmitten der Salzwiesen, die etwa hundertmal im Jahr von der Nordsee überflutet werden, ist ein Lebensraum für verschiedene Pflanzen- und Tierarten entstanden, die sich perfekt an die ständig verändernde Landschaft angepasst haben.

 

  • Wanderwege

  • Bohlenweg über Salzwiesenfläche

  • Gezeiten hautnah erleben

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.